Wirtschaftsmediation

Im Wirtschaftsleben gewinnt die Mediation zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen nutzen die Mediation als kostengünstiges und effizientes Instrument zur Konfliktbearbeitung. In den USA werden seit über 20 Jahren – insbesondere auch in der Wirtschaft – gute Erfahrungen mit alternativen Konfliktlösungsmethoden wie der Mediation gemacht. Forschungsergebnissen zufolge haben Mediationen eine Erfolgsquote zwischen 70 - 90%, d.h. sie erbringen einen großen betriebswirtschaftlichen Nutzen. Aus diesem Grunde bauen auch immer mehr Firmen Mediation als festen Bestandteil in ihr Konfliktregelungssystem ein.
Die Anwendungsbereiche der Wirtschaftsmediation sind vielfältig und betreffen sowohl den innerbetrieblichen Bereich als auch Konflikte zwischen Unternehmen und mit Dritten:


Konflikte am Arbeitsplatz,
Teamkonflikte, Mobbing
Umstrukturierungskonflikte
Mitbestimmungskonflikte
Tarifkonflikte
Konflikte auf Managementebene
Gesellschafterkonflikte
Konflikte in Familienunternehmen, Unternehmensnachfolge
Konflikte zwischen Geschäftspartnern und Konkurrenzfirmen
Fusionen und Firmenübergänge
Störungen in Kunden/Lieferantenbeziehungen
Wettbewerbsstreitigkeiten
(Quelle: http://www.centrale-fuer-mediation.de/anwendungsbereiche.htm)

(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken